23. Mai 2017

Rundschreiben Nr. 3/2017 erschienen: Jetzt Mitglied werden – und von dem Mehrwert profitieren …

Liebe Mitglieder und Freunde des Freie Wähler Landesverbandes Baden-Württemberg e.V.,

mit dem Rundschreiben Nr. 3/2017 informieren wir Sie wieder über aktuellen Ereignisse und Entwicklungen im Freie Wähler Landesverband Baden-Württemberg. Unser Rundschreiben vom 19.05.2017 enthält u.a.

  1. einen ausführlichen Bericht über den Freie Wähler Tag 2017 in Elzach in ganz neuem Format
  2. Berichte über die Beiträge zu den Themen Integration, Jugend, Bildung und Beteiligung
  3. eine Vorstellung der 3 Preisträger des Nachwuchsförderpreises „Zukunft 2019“
  4. eine Zusammenfassung des Geschäftsberichtes, des Arbeitsprogrammes und des Kassenberichtes
  5. einen Bericht zur Vorbereitung auf die Kommunalwahl 2019.

Das sind kurz zusammengefasst die Vorteile einer Mitgliedschaft im Landesverband:

  • Bereitstellung von aktuellen Informationen:
  1. durch unsere sieben Mitgliederrundschreiben pro Jahr über aktuelle kommunal- und verbandspolitische Themen
  2. durch unsere Muster-Pressemitteilungen (zur Anpassung an die örtlichen Verhältnisse)
  3. durch einen internen Bereich auf unserer Homepage (mit best practice Dokumenten zur Integration, zum Kommunalrecht, zu BM-Wahlen …)

(mehr …)

 


20. Mai 2017

Landesvorsitzender BM Wolfgang Faißt bleibt Kreisvorsitzender der Freien Wähler Böblingen; BM a. D. Martin Häge erhält Ehrenmedaille in Silber

Bei der Mitgliederversammlung des Kreisvereins der Freien Wähler im Landkreis Böblingen standen zahlreiche Punkte auf der Tagesordnung. Vorsitzender Wolfgang Faißt benannte in seinem Bericht als wichtige Zukunftsthemen der Freien Wähler unter anderem die Digitalisierung und damit verbunden eine gute Breitbandversorgung, Bildung als Schlüsselqualifikation, Integration der Flüchtlinge und die Nachwuchsförderung bei den Freien Wählern. „Jungen Menschen soll die Mitwirkung in der Kommunalpolitik Freude bereiten“, so Faißt. Die Ausstattung der Schulen und die akute Wohnungsnot waren weitere Themenfelder, die Wolfgang Faißt beleuchtete.

Aus der Arbeit der Kreistagsfraktion berichtete der Fraktionsvorsitzende Wilfried Dölker, Bürgermeister in Holzgerlingen. Die Weiterentwicklung der Kliniklandschaft bleibt das beherrschende Thema im Landkreis. „Die Freien Wähler stehen weiterhin für eine sehr gute und flächendeckende Gesundheitsversorgung der Menschen im Landkreis Böblingen ein“, sagte Dölker. Aus der Arbeit der Regionalfraktion der Freien Wähler berichtete Bernhard Maier, Landrat a.D. aus Renningen und verkehrspolitischer Sprecher der Regionalfraktion. „Stuttgart ist noch immer die Stauregion Nr. 1 – das müssen wir lösen“, so Maier. Die S-Bahn ist an der Kapazitätsgrenze angelangt und mit den sternförmig auf Stuttgart zulaufenden S-Bahn-Trassen, wird die Landeshauptstadt das Nadelöhr bleiben. Die Verkehrsprobleme in der Region ebenso wie die Feinstaubproblematik in Stuttgart werden nur dauerhaft gelöst werden können, wenn neben den Anstrengungen in den ÖPNV zügig der Nordostring und die Filderauffahrt gebaut werden. Damit könnte der Fahrzeugverkehr in der Landeshauptstadt deutlich reduziert werden.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Wolfgang Faißt als Vorsitzender, BM Wilfried Dölker als stellvertretender Vorsitzender, BM Bernd Dürr als (mehr …)

 


19. Mai 2017

„Frei Entfalten“ – Nachwuchspolitik der Freien Wähler; LGF Friedhelm Werner bei den Freien Wählern Stuttgart

Kreisvorsitzender Peter Aichinger hatte seine Regularien gut im Griff und die Tagesordnung auch entsprechend zügig abgearbeitet. Da auch keine Wahlen auf der Tagesordnung standen nahm der Bericht über die vielfältigen Aktionen und Aktivitäten der Freien Wähler Stuttgart den zeitlich größten Anteil der Veranstaltung in Anspruch. Nach den Regularien stand auf der Tagesordnung: Interaktives Seminar mit LGF Friedhelm Werner zum Thema „Frei Entfalten – die Nachwuchspolitik der Freien Wähler„.

Bei diesem Seminar wurden die Teilnehmer aktiv in die Erarbeitung und Aufarbeitung des Themas einbezogen. Aus dem Seminar des Landesverbandes sollen an dieser Stelle nur einige AHA-Punkte vorstellt werden. Das gesamte Seminar können Freie Wähler bei der Landesgeschäftsstelle buchen.

  1. Nachwuchspolitik ist eine wichtige B-Aufgabe: Sie ist selten dringend – aber dafür immer wichtig. Sie muss geplant werden.
  2. Nachwuchspolitik betrifft alle, die bei den Freien Wähler MIT-MACHEN wollen. Jung – Alt – Männer – Frauen – mit Migrationshintergrund – oder ohne.
  3. Nachwuchspolitik ist dringend nötig: Wir werden alle älter – wir werden alle weniger – wir brauchen Nachwuchs – und frische Ideen. Wir sind Mit-Machvereine!
  4. Nachwuchspolitik trifft die Fraktion und den Ortsverein/Stadtverband: Beide machen uns erst für den Nachwuchs attraktiv. Der Schlüssel liegt bei der Fraktion!
  5. Aktive Nachwuchspolitik findet auch im Kassenbericht ihren Niederschlag!

Was haben Freie Wähler ihrem „Nachwuchs“ (Jung und Alt) zu bieten? Aktiv sein, Spaß haben, Gemeinschaft erleben – in Mitmach-Vereinen!

  1. Mit-Wissen – wir haben Informationen aus der Kommunalpolitik aus erster Hand!
  2. Mit-Machen – wir setzen uns für Lebensqualität in den Städten und Gemeinden ein.
  3. Mit-Entscheiden – wir sind Bürgervereine – jede Stimme zählt. Wir bieten tolle Aufgaben und anspruchsvolle Ämter.
  4. Mit-Gestalten – wir bieten ein Netzwerk, Gemeinschaft, Gestaltung von Qualitätszeit mit Gleichgesinnten.
  5. Mit-Profitieren – nach der Wahl in ein Amt, kann man Kommunalpolitik aktiv gestalten, Anträge stellen, Einfluss nehmen, …

(mehr …)

 


16. Mai 2017

Ehrenmedaille in Silber für Justitiar des Landesverbandes: RA Bernhard Schweizer, Laichingen, Stadtrat, Kreisrat, Kreisvorsitzender

Ehrungen und Anerkennung für den aktiven Einsatz im Freie Wähler Landesverband gehören zum wesentlichen Bestandteil der Kultur des Miteinanders. In diesem Zusammenhang bieten sich Jahreshauptversammlung in besonderer Weise an, beim Thema Rückblick einfach „DANKE“ zu sagen und langjähriges Engagement besonders hervorzuheben und anzuerkennen.

Im Freie Wähler Landesverband stehen dafür 4 Auszeichnungen zur Verfügung:

  1. Ehrennadel in Silber
  2. Ehrennadel in Gold
  3. Ehrenmedaille in Silber sowie die
  4. Ehrenmedaille in Gold.

Die Ehrungen Nr. 3 und Nr. 4 werden in der Regel vom Landesvorsitzenden BM Wolfgang Faißt oder seinen vier geschäftsführenden Vorstanden Gerhard Bühler, Ulm, Roland Henke, Tuttlingen, Ralph Schäfer, Esslingen oder Monika Springer, Weinheim vorgenommen. Die Ehrungen Nr. 1 und 2. werden in der Regel von dem jeweiligen Vorsitzenden des Freie Wähler Ortsvereines im Auftrag des Landesverbandes überreicht. In diesem Monat erhielt der Kreisvorsitzende des Alb-Donau-Kreises, Rechtsanwalt Bernhard Schweizer, Laichingen, die Ehrenmedaille in Silber verliehen. Als langjähriger Kreisvorsitzender (20 Jahre), Stadt- und Kreisrat der Freien Wähler in Laichingen und im Alb-Donau-Kreis hat er sich um die Belange der Freien Wähler im Land in besonderer Weise verdient gemacht. Neben seinem Amt als Vorstand Recht im Landesverband ist Bernhard Schweizer in u.a. als stv. Bürgermeister in Laichingen aktiv und Mitglied in zahlreichen Vereinen. Wir gratulieren Bernhard Schweizer zu dieser hohen Auszeichnung und wünschen ihm alles Gute und beste Gesundheit. Die Ehrung wurde von geschäftsführendem Vorstand Gerhard Bühler aus Ulm vorgenommen. Foto: Christina Kirsch, SWP, Ehingen

 


9. Mai 2017

Freie Wähler Tag 2017: Neues Format ein Erfolg. Freie Wähler Elzach waren spitze. Vielen Dank!

Der Freie Wähler Tag 2017 war einer der besonderen Art. Rund 150 Gäste und Delegierte erlebten am vergangenen Wochenende in Elzach in der Steinberghalle im Landkreis Emmendingen einen abwechslungsreichen, interessanten und mit vielen Beispielen aus der Praxis gestalteten Tag. Bestnoten erhielten die Freien Wähler Elzach mit ihrem Vorsitzenden Joachim Disch, die mit kulinarischen Köstlichkeiten und einer tadellosen Organisation den gesamten Veranstaltungsverlauf prägten. So war alleine schon das Vorprogramm mit historischer Stadtführung und Ausklang mit Musik im Heimatmuseum am vorausgegangenen Freitag einen Besuch im Süden des Landes wert. Herausfordernd waren die Thesen des ehemaligen Bezirksbürgermeisters von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky zum Thema Integration. Der Präsident des Gemeindetages Baden-Württemberg, Roger Kehle, machte am Samstag auf dem Freie Wähler Tag in Elzach eindringlich deutlich, dass Integration eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei. Bund, Land und die Städte und Gemeinden müssten alle ihren Beitrag für eine gelingende Integration leisten. Ein auf nur zwei Jahre befristeter Pakt für Integration greife bei dieser Herausforderung viel zu kurz!

Publikumslieblinge wurden die engagierten jungen Menschen aus dem Elztal mit ihrem Betreuer Udo Wenzl, Kommunalberater aus Waldkirch.

Das neue Format des Freie Wähler Tages 2017 mit anschließender Jahreshauptversammlung wurde von allen Delegierten und Gästen positiv (mehr …)

 



Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels