Die Freien Wähler (FW) im Kreis Waldshut sehen mit der Einführung der neuen Werkrealschule (WRS) im Kreis Gefahren für den ländlichen Raum, die nicht zuletzt daher rühren, dass sich Land und Kultusministerium mit Informationen stark zurückhalten. Auch die Vorgaben für die Bildung solcher Schulen sind, so der FW-Kreisvorsitzende, Dr. Anton Steppeler, nicht dazu geeignet, den ländlichen Raum zu stärken. Gerade ländliche Kreise werden unter der Veränderung der Schullandschaft leiden, nicht zuletzt deshalb, weil durch die von der Landesregierung geforderte Zweizügigkeit der WRS schulische Partner im Überlebenskampf plötzlich zu Konkurrenten werden.

Die komplette Stellungnahme finden Sie hier.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels