Der ehemalige Kinderarzt und Freie Wähler Stadtrat Dr. Wolfgang Fischer, Achern (ca. 25.000 EW), wußte um die positive und integrative Wirkung, die der Sport auf die vielen Flüchtlingskinder in unserem Lande hat. Und er wollte als Freie Wähler Stadtrat etwas für die Integration der Flüchtlinge tun. Also hat er seine Bekanntheit und seine guten Kontakte zu den Geschäftsleuten in Achern genutzt und sie um eine Spende für die Ausstattung der Flüchtlingskinder mit Sportkleidung, insbesondere Sportschuhen gebeten. Der persönliche Kontakt sei dabei ein Erfolgsfaktor gewesen, so Fischer, der schnell eine vierstellige Summe zusammenbekommen hatte.

Dann ging es mit den Kindern und deren Eltern zum „Schuhekaufen“. Klar – dass bei den Jungs Fußball auf Platz 1 der Lieblingssportarten kam. Bei den Mädchen wurde Turnen als Lieblingssportart genannt. Damit steht jetzt dem Besuch der Übungsstunden nichts mehr im Wege. Auch die Mitgliedsbeiträge sind kein Hinderungsgrund. Wer kein Geld hat, der darf eben „beitragsfrei“ mittrainieren, das steht für die Achener Sportvereine fest. Lesen hierzu den Pressebericht: BNN 19.11.2015 Flüchtlingshelfer . Weitere nachahmenswerte Beispiele für gute Integration vor Ort nehmen wir gerne zur Veröffentlichung auf unserer Homepage entgegen. Bitte senden Sie Berichte ggf. mit Fotos an den Landesgeschäftsführer (friedhelm.werner@freiewaehler.de).

Weitere Informationen zur Integrationsarbeit des Achener Arbeitskreises Migration erhalten sie unter: www.achern-hilft.de – Flüchtlingshilfe in der Ortenau. Und: Dr. Wolfgang Fischer und die Freien Wähler in Achern tun nicht nur etwas für gelingende Integration, sondern auch für das Interesse und das Engagement von jungen Menschen in der Kommunalpolitik. Vor wenigen Tagen haben sie einen Antrag samt Satzung zur Gründung eines Jugendgemeinderates eingebracht.

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels