Den Tag der offenen Tür haben die Freien Wähler Stuttgart, Gemeinderatsfraktion, gut genutzt. Unter dem Motto „Unser Haus. Ihr Haus.“ fand die Veranstaltung am Samstag 13.05.2017 von 11.00 Uhr – 16.00 Uhr statt. Die Stadt hatte dazu ein buntes und sehr interessantes Programm zusammengestellt. Da konnten z.B. die Amtszimmer des Oberbürgermeisters und seiner Bürgermeister nicht nur besichtigt, sondern auch Gespräche mit den Amtsinhabern höchst persönlich geführt werden. Die städtischen Ämter haben sich von ihrer besten Seite mit schönen Schautafeln und allerhand lehrreichen Informationsbroschüren vorstellt. Natürlich gab es auch viele Aktionen zum Ausprobieren und Selbermachen. Aber was wäre ein Tag der offenen Tür ohne die Kommunalpolitik. Auch die im Gemeinderat vertretenen Fraktionen konnten an diesem Tag ihre Arbeit, ihre Anliegen, ihre Hauptaufgaben einer großen interessierten Publikumsschar vorstellen.

Die Freie Wähler Fraktion tat dies in ihrem Räumen in Zimmer 313. Schon der Zugang mit dem Paternosteraufzug war ein kleines Erlebnis. Noch mehr davon gab es für die Kinder. Jeweils stündlich wurde im Besprechungszimmer ein Kindertheater aufgeführt, das sich großer Beliebtheit erfreute. Die Eltern konnten sich die Fotoausstellung „Stuttgart – moderne Zukunft“ von Oliver Albrecht ansehen – oder mit den Stadträtinnen Rose von Stein oder Ilse Bodenhöfer-Frey oder dem Fraktionsgeschäftsführer Michael Schrade ins Gespräch kommen. Natürlich gab es für alle Interessenten den neuen Freie Wähler Fraktionsflyer mit auf den Weg. Was können wir von dieser Aktion für unsere Arbeit lernen und vor Ort umsetzen?

  1. Ein Tag der offenen Tür wird in der Regel sehr gut angenommen. Wir sollten öfters solche Veranstaltungen organisieren und mit der Bürgerschaft ins Gespräch kommen.
  2. Ein Tag der offenen Türe ist ein niedrigschwelliges Angebot, bei dem wir auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit passgenauen Programmangeboten eingestellt sein sollten.
  3. Platz ist in der kleinsten Hütte – und die kann super voll sein, wenn das Angebot passt. Die Freie Wähler Fraktion Stuttgart hatte den richtigen Riecher: Kindertheater!
  4. Mit zusätzlichen Angeboten für die Erwachsenen, die auf ihre Kinder warten „müssen“, hat man tolle Möglichkeiten, seine Arbeit und die Freien Wähler vorzustellen.
  5. Ein Tag der offenen Tür will gut vorbereitet sein – und er kostet viel Arbeit. Aber es kann eine tolle Aktion sein, um Aufzutauchen und vor Wahlen Flagge zu zeigen.

Ja – die Gemeinderatsfraktion der Freien Wähler Stuttgart hat die Chance ergriffen – und den Tag der offenen Türe genutzt! Herzlichen Dank – und: Zur Nachahmung sehr empfohlen. Übrigens: Als Gemeinderatsfraktion kann man einen solchen Tag der offenen Tür, einen Bürgerinformationstag, ein Bürgercafe, eine Messe Communalis oder einen Rathaustag einfach auch in der Gemeinderatssitzung ansprechen, anregen oder sogar beantragen. Ein Tag der offenen Türe schafft Interesse, bildet und fördert das Miteinander getreu dem Motto: Unser Haus – Ihr Haus!


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels