Am Ende eines Jahres kommen die Presseorgane oft auf Bürgermeister zu, um ein Jahreswechselinterview zu führen. Diesen Gedanken hat im Landkreis Böblingen die Leonberger Kreiszeitung aufgegriffen und mit unserem Landesvorsitzenden, Bürgermeister Wolfgang Faißt, ein Interview geführt. Folgende Fragestellungen standen dabei im Mittelpunkt:

Was bedeutet es, im 21. Jahrhundert Oberhaupt einer Kommune zu sein?
Welche Aufgaben haben im Jahr 2017 die meiste Zeit in Anspruch genommen?
Wie geht man als „alter Hase“ (17 Jahre im Amt) mit den neuen, jungen Bürgermeistern um?
Welche Themen kosten einen Bürgermeister heute „Nerven“ und viel Zeit?
Auf welche Veranstaltungen hat sich der Renninger Bürgermeister im Jahr besonders gefreut?
Wie geht ein Bürgermeister damit um, für Privates oft zu wenig Zeit zu haben?

Viele interessante Fragen, … und noch interessanter sind die Antworten, die Landesvorsitzender Wolfgang Faißt darauf gegeben hat. Lesen Sie hier das ganze Interview der Leonberger Kreiszeitung Nr. 299 vom 29. Dezember 2017 – auf deren Berichterstattung wir freundlich empfehlend hinweisen (Genehmigung von Frau Julia Grinschgl):  Leonberger Kreiszeitung Interview BM Faißt


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels