Das Präsidium hat am 20.11.2010 nach Vorarbeit durch einen landesweiten Arbeitskreis einen neuen Forderungskatalog der Freien Wähler aufgestellt und den Vorstand beauftragt, mit diesen Forderungen eine Umfrage bei den Parteien des Landtags durchzuführen.

Der Forderungskatalog soll auch bei künftigen Gesprächen mit der Landesregierung und den Landtagsfraktionen vorgebracht und vertreten werden. Die Einführung einer Gemeindekammer im Landtag, Maßnahmen für mehr Bildungsgerechtigkeit und die Prüfung einer PKW-Autobahngebühr für den verstärkten Ausbau von Straßen und öffentlichem Personennahverkehr sind Beispiele aus dem Forderungskatalog den sie im vollen Wortlaut hier finden.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels