Der 48jährige Friedhelm Werner, bis Dezember 2012 Bürgermeister der Stadt Laichingen (11.000 Einwohner, Alb-Donau-Kreis), ist neuer Landesgeschäftsführer der Freien Wähler, Landesverband Baden-Württemberg. Sein Vorgänger, Georg Hiller, wird vom Landesvorsitzenden OB a. D. Heinz Kälberer auf der Jahreshauptversammlung in Baden-Baden verabschiedet.

Seit Jahresbeginn ist Friedhelm Werner neuer Landesgeschäftsführer der Freien Wähler, Landesverband Baden-Württemberg, e. V. in Stuttgart. Der 48 jährige ev. Familienvater von drei Kindern war 16 Jahre lang Bürgermeister der 11.000 Einwohner zählenden Stadt Laichingen im Alb-Donau-Kreis. Friedhelm Werner ist Dipl. Verwaltungswirt (FH), wohnt in Langenau und sitzt seit 1999 für die Freien Wähler im Kreistag des Alb-Donau-Kreises in Ulm. Er ist dort Mitglied im Verwaltungsausschuss und im Ausschuss für Bildung, Gesundheit, Kultur und Soziales. An der neuen Aufgabe reizt ihn vor allem, dass er der geliebten Kommunalpolitik treu bleiben kann und seinen Blick von Laichingen sogar ins gesamte Ländle richten darf und muss.

FWLV-LGF-Werner-2012

„Wir freuen uns, dass wir nach Herrn Georg Hiller, der 10 Jahre lang eine ganz hervorragende Arbeit für den Landesverband geleistet hat, wieder einen kompetenten und engagierten Nachfolger gefunden haben“, so Heinz Kälberer, Vorsitzender des Landesverbandes der Freien Wähler in Baden-Württemberg, der 10.000 Freie Wähler in den Stadt- und Gemeinderäten in Baden-Württemberg vertritt. Hauptaufgabe des neuen Landesgeschäftsführers wird es z. B. neben der Vorbereitung der Kommunalwahlen 2014 sein, eine klare Linie und Position gegenüber der Freien Wähler-Partei zu fahren. „Wir sind keine Partei und wollen das auch nicht werden. Unsere Mitglieder und Mandatsträger wollen parteilos, unabhängig und ohne Vorgaben von oben ihre politische Arbeit ausüben. Gerade darin liegt unsere Stärke, dass wir vor Ort in den Gemeinde- und Stadträten, in den Kreistagen und in der Region Stuttgart die beste Lösung erarbeiten und umsetzen“, so Friedhelm Werner in einer ersten Stellungnahme. Hier liegt er auch voll auf Kurs mit seinem Landesvorsitzenden OB a. D. Heinz Kälberer. Der bisherige Landesgeschäftsführer Georg Hiller geht altershalber und aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand und wird auf der Mitgliederversammlung am 20. April 2013 in Baden-Baden offiziell verabschiede


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels