Wählergemeinschaften haben auf kommunaler Ebene in den letzten Jahrzehnten eine wichtige Stellung eingenommen und sich zu zentralen Konkurrenten der politischen Parteien entwickelt. Trotzdem liegen bisher so gut wie keine Forschungsergebnisse zu diesen besonderen politischen Gruppierungen vor“.

Mit dieser Einleitung beginnt das Anschreiben des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF), mit dem der stv. Direktor, Prof. Dr. Thomas Poguntke darum bittet, sich Zeit zum Ausfüllen der Fragebögen und zur aktiven Teilnahme an der Studie zu nehmen. Der Landesverband der Freien Wähler Baden-Württemberg unterstützt das Ansinnen der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf , „erstmalig die Mitglieder von Wählergemeinschaften in ihrer Gesamtheit mittels einer bundesweit angelegten Studie zu untersuchen.

Prof. Dr. Thomas Poguntke hat dem Landesverband auch zugesagt, ihn mittels einer Präsentation auch über die Ergebnisse der Studie zu informieren. Wir bitten deshalb die angesprochenen Mitgliedsvereine, Orts- und Stadtverbände, um Teilnahme an der Befragung und Rücksendung der ausgefüllten Fragebögen bis Ende Oktober 2015 an das PRuF. Mit ersten Ergebnissen könnte evtl. Mitte 2016 gerechnet werden. Herzlichen Dank. Weitere Informationen erhalten Sie auf: http://www.waehlergemeinschaftsstudie.de/


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels