Der Nachmittag des Freie Wähler Tages 2016 war ausgefüllt mit den Regularien, die eine 60. Jahreshauptversammlung mit sich bringt. Nachdem geschäftsführender Vorstand Roland Henke die Beschlussfähigkeit festgestellt hatte, informierte er über die eingegangenen Anträge. Die Freien Wähler Elzach und die Freien Wähler Pfullendorf hatten sich um die Austragung des nächsten Freie Wählertages am 6. Mai 2017 beworben. Bei der anschließenden geheimen Abstimmung, die geschäftsführender Vorstand Monika Springer leitete, fiel die Wahl zu Gunsten für Elzach im Zweitälerland aus. Dort wird damit im nächsten Jahr der Freie Wähler Tag 2017 stattfinden.

Der geschichtliche Rückblick auf 60 Jahre Landesverband der Freien Wähler war ursprünglich für den Nachmittag vorgesehen. Wer den bisherigen stv. Landesvorsitzenden und jetzigen geschäftsführenden Vorstand Gerhard Bühler kennt, der weiß, dass seine Vorträge spannend, lehrreich und immer mit einer guten Prise Humor gewürzt sind. Deshalb hatte der Vorstand diesen Tagesordnungspunkt kurzerhand in den Vormittag gezogen. Die anwesenden Delegierten und Gäste wurden nicht enttäuscht. In seiner originellen und leidenschaftlichen Art ließ Gerhard Bühler; FW Ulm die 60 Jahren Freie Wähler Landesverband anhand von außergewöhnlichen Ereignissen und unterhaltsamen Anekdoten Revue passieren. Die Rede von Gerhard Bühler haben wir hier für Sie bereitgestellt:  60_Jahre_Freie_Wähler_Landesverband_Gerhard_Bühler_Ulm. Wir danken unserem geschäftsführenden Vorstand Gerhard Bühler sehr herzlich für seinen wertvollen Beitrag.

Im Anschluss informierte geschäftsführender Vorstand Ralph Schäfer, der in Esslingen ein Heimspiel hatte, über Arbeit von Landesvorstand und Geschäftsführung im abgelaufenen Jahr 2015. Er rief dazu auf, neben den kleinen Städten und Gemeinden im ländlichen Raum auch die großen Städte und die Verdichtungsräume in den Zentren nicht zu vergessen. Dort sei es viel schwieriger, Freie Wähler Positionen und Freie Wähler Persönlichkeiten auf Dauer zu verankern. In Esslingen sei es aufgrund harter und gut organisierter Arbeit gelungen, bei der Kommunalwahl 2014 die erfolgreiche Position der Freien Wähler zu behaupten. Rückblickend zeigte er die Arbeit des Landesverbandes im vergangenen Jahr beispielhaft auf:

  • Stellungnahmen zu kommunalrelevanten Gesetzentwürfen und zu aktuellen Themen
  • Herausgabe von zahlreichen Pressemitteilungen sowie sieben Mitgliederrundschreiben
  • Ausbau der Bürgermeisterkandidatenbörse
  • Erstellung eines internen, nur für Mitglieder zugänglichen Informationsbereiches auf der Homepage
  • Erarbeitung der Wahlprüfsteine „DRAN“ zur Diskussion mit den Landtagskandidatinnen und -kandidaten
  • sowie weitere Maßnahmen der Mitgliederbetreuung und Mitgliederwerbung.

Dass wir bereits im Jahr 2016 die Kommunalwahlen 2019 in den Blick nehmen müssen, darüber informierte Landesgeschäftsführer Friedhelm Werner in seinem Beitrag. Drei Jahre vorher seien bereits wichtige Weichenstellungen notwendig, um im Jahr 2019 wieder erfolgreich die stärkste kommunalpolitische Kraft in den Gemeinderäten zu werden. Er forderte die Delegierten auf, noch früher mit dem Wahlvorbereitung zu beginnen. Die Landtagswahlen hätten gezeigt, dass wir politischen Auseinandersetzungen noch aktiver führen müssten. Die Wähler wollten Lösungen auf ihre Herausforderungen und Persönlichkeiten, denen sie die Umsetzung auch zutrauen, so Werner in seinen Ausführungen. Der Bericht des Landesvorstandes ist hier für Sie bereitgestellt: Bericht_Landesvorstand_2016_EF

Den Kassenbericht trug in Vertretung von Finanzvorstand Rolf Kummer in diesem Jahr geschäftsführender Vorstand Gerhard Bühler vor. Kassenprüfer Dr. Rainer Oberacker, aus Dettenheim, konnte dem Vorstand samt Geschäftsführung eine einwandfreie Arbeit bestätigen. Das war auch die Grundlage für den Entlastungsantrag, den der Vorsitzende der Freien Wähler Esslingen, Hermann Falch, gerne stellen konnte. Da eine weitere Aussprache nicht gewünscht wurde, konnte Landesvorsitzender BM Wolfgang Faißt die 60. Jahreshauptversammlung mit einem ganz besonderen Dank an die Freien Wähler Esslingen beschließen. „Sie waren sehr gute Gastgeber in ihrer wunderschönen Stadt. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt“.  Auf Wieder sehen – am 06. Mai 2017 – in Elzach, im Landkreis Emmendingen!

 

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels