Empfingen sucht Bürgermeister/in! Auf der Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten geht die Gemeinde Empfingen  im Landkreis Freudenstadt einen neuen Weg, in Sachen Marketing. Die ca. 4.ooo Einwohner umfassende Gemeinde weiß darum, wie wichtig das Amt des Bürgermeisters für die weitere positive Entwicklung der Gemeinde ist und rührt deshalb auf besondere Weise die Werbetrommel. Da ist zum einen das auffällige Werbebanner, das an der A 81 zwischen Sulz und Horb auf den Karrieresprung in Empfingen aufmerksam machen soll. Und dann wurde eine spezielle Homepage mit einem ansprechenden, flotten Werbevideo produziert, das sowohl Empfingen mit seinen ganzen Vorzügen, als auch die Anforderungen und Erwartungen an den neuen Bürgermeister/die neue Bürgermeisterin anschaulich und unterhaltsam darstellt. Ob das ausreicht oder geeignet ist, den „Super-Bürgermeister“ zu finden, wie die Zeitschrift „Kommunal“ in ihrer Ausgabe vom 06. Juli 2017 berichtet, bleibt abzuwarten. Den Punkt für Ideenreichtum, Engagement und Aufmerksamkeit haben sich die Empfinger auf jeden Fall verdient. Auch die Stuttgarter Zeitung hat in ihrer Ausgabe vom 05.07.2017 der Bürgermeistersuche einen ausführlichen Bericht gewidmet.

Zur Internetseite „Empfingen-sucht-buergermeister“ gelangen Sie hier. Das Werbevideo können Sie hier auf der Homepage oder bei Youtube ansehen: Ganz konventionell war die Stelle am 07.07.2017 allerdings auch im Staatsanzeiger für Baden-Württemberg ausgeschrieben. Dort informieren sich auf jeden Fall die potenziellen Bewerberinnen und Bewerber. Wir sind gespannt, wieviele Kandidatinnen und Kandidaten dann bei der öffentlichen Bewerbervorstellung ihre Ideen und Ziele präsentieren. Kriterien, die bei der Auswahl einer Gemeinde aus Sicht der Bewerber eine Rolle spielen sind u.a.:

  • Bevorzuge ich eine kleine Gemeinde (unter 5.000 EW) oder eine größere Gemeinde (+/- 10.000 Einwohner)?
  • In welcher Region liegt die Gemeinde – welche Mentalität finde ich vor?
  • Passt die Gemeinde zu mir – möchte ich mit meiner Familie dort gemeinsam leben?
  • Welche Potenzial hat die Gemeinde (Finanzen, Aufgaben, Infrastruktur, …)?
  • Welches Klima, welche Zusammenarbeit wird im Gemeinderat, in den Vereinen, in der Kommune gelebt?
  • Welche Entwicklungsziele, Vision und Mission kann ich für die Kommune entwickeln?
  • Wie sieht die Bewerberlage aus (Wer tritt noch an? Welche Chancen rechne ich mir aus?)?

Mit seinen Kenntnissen und seinem Netzwerk unterstützt der Freie Wähler Landesverband Städte und Gemeinden bei der Kandidatensuche sowie Bewerberinnen und Bewerber bei den Vorbereitungen zu einem Bürgermeisterwahlkampf. Ansprechpartner ist Landesgeschäftsführer Friedhelm Werner – und wir suchen für einige Städte und Gemeinden nach dem „Super-Bürgermeister“ oder der „Super-Bürgermeisterin“.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels