Am Sonntag hat ein Termin Prio Nr. 1: Zeit für den Gang ins Wahllokal, Stimmen abgeben, mitbestimmen und mitgestalten. Ja – mitbestimmen, wer die nächsten 5 Jahre am Ratstisch sitzt und die wichtigsten Entscheidungen in unseren Städten und Gemeinden trifft. Ausstattung der Kitas, Kigas, der Schulen, Unterhaltung und Ausbau der Freizeit- und Sportanlagen, die Angebote der Bücherei, Vereinsförderung,  … darüber entscheidet eben der Gemeinderat. Das Interesse an den Kommunalwahlen ist lt. neuester Umfrage des SWR sogar gestiegen. Statt 65 % … sagen jetzt 69 %, dass sie sich sehr stark oder stark für die Wahlen in der Gemeinde interessieren.

Rund 8,5 Mio. Menschen sind am Sonntag in Baden-Württemberg aufgerufen zum Wählen zu gehen. Und das könnte die Menschen an die Urne bringen: Mit der Verkehrssituation sind 52% der Befragten eher unzufrieden, gefolgt von der Situation der Mieter. Auch die Versorgung mit schnellem Interent lässt zu wünschen übrig. Eher zufrieden sind die Befragten mit der Integration von Ausländern und der Situation an den Schulen. Spitzenreiter in der Zufriedenheit sind aber die wirtschaftliche Situation, die Freizeiteinrichtungen und das Kulturangebot in den Gemeinden. Den Trend im SWR vom 24.05.2019 lesen Sie hier. Noch etwas ist interessant:

Zu 81% sind die Kandidaten die Gründe für die Wahlentscheidung (Gemeinderatswahl ist Persönlichkeitswahl). An zweiter Stelle (74%) stehen Aussagen zu politischen Sachfragen. Die langfristige Bindung an eine Partei/Liste sowie der Wahlkampf der Partei/Liste kommen dabei nur auf 34 % bzw. 31 %.  Wer noch „last minute“ Infos zur Wahl benötigt, dem empfehlen wir zwei Klicks:

Kommunalwahl 2019 der Landeszentrale für politische Bildung
Kommunalwahl 2019 „Meine Stimme für Stuttgart“


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels