Seit vielen Jahren arbeitet der Freien Wähler Landesverband BW e. V. mit div. Einrichtungen der politischen Erwachsenenbildung zusammen. Besonders langjährige Beziehungen unterhält er zum Bildungswerk für Kommunalpolitik Baden-Württemberg e. V. mit Sitz in Stuttgart. Nach den Kommunalwahlen ist es besonders wichtig, dass sich die Mandatsträgerinnen und Mandatsträger schnell in das Kommunalrecht und die Kommunalpolitik einarbeiten. Dazu bieten das Bildungswerk für Kommunalpolitik, die politischen Stiftungen, (Konrad-Adenauer-Stiftung, Friedrich-Ebert-Stiftung, Heinricht-Böll-Stiftung, die Friedrich Naumann Stiftung), die Verwaltungsschule des Gemeindetages, die Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, sowie freie Trainer und Dozenten zahlreiche Schulungen und Seminare an.

An dieser Stelle möchten wir unseren Mitgliedern empfehlen, auf jeden Fall eine Einführungsschulung in die Gemeindeordnung zu besuchen (Rechte und Pflichten, Befangenheit, Abstimmungen, Antragsrechte, Rechte einer Fraktion, Kinder- und Jugendbeteiligung, …). Hilfreich sind auch Seminare zur Bauleitplanung (Flächennutzungsplanung, Aufstellungs- und Regelungsinhalt von Bebauungsplänen, …) und natürlich zum neuen Haushaltsrecht der Doppik (Ergebnishaushalt, Finanzhaushalt, Kennzahlen, was finde ich jetzt wo …). Ein Austausch oder eine Diskussion über aktuelle Megatrends (Digitalisierung, demografischer Wandel, Individualisierung,  …) und deren Folgen für die Städte und Gemeinden runden solche Veranstaltungen oft ab. Neben dem Wissenserwerb und dem anschließenden Transfer ist das Knüpfen von Netzwerken von besonderer Bedeutung. Und noch ein Tipp:

Gut informierte Gemeinderäte, Fraktionen und Ortschaftsräte lesen den Staatsanzeiger für Baden-Württemberg (die wertvollste Seite: Service für Kommunalpolitik) inkl. Abo des Newsletters und natürlich die BWGZ, die Infoschrift des Gemeindetages. Das sind beides Lektüren, ohne die eine gute kommunalpolitische Arbeit nicht auskommt. Mitglieder im Landesverband erhalten beim Staatsanzeiger Vorzugskonditionen. Fragen Sie uns danach. Und Städte und Gemeinden, die gut informierte Räte haben möchten, übernehmen selbstverständlich die Kosten für diese Pflichtlektüre. Und ganz aktuell erscheint in den nächsten Wochen eine Sonderausgabe der BWGZ für Gemeinderätinnen und Gemeinderäte. Unsere Empfehlung: Besonders empfehlenswert – weil besonders wertvoll. Deshalb sollte ihre Gemeinde davon einen Komplettsatz für alle Mitglieder des Gemeinderates erwerben … und verteilen.

Wissen – wie’s geht. Dann macht Kommunalpolitik noch mehr Spaß. Aufgrund der großen Nachfrage gilt auch hier: Gleich anmelden und einen Platz im Seminar sichern. Und Lehrmaterial gibt es viel auf dem Markt, … hier zwei Empfehlungen:

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels