Im Dezember 2020 haben die traditionell vor den Landtagswahlen angesetzten Gespräche des Freie Wähler Landesverbandes BW e. V. mit der Landespolitik begonnen. Das Auftaktgespräch führte Landesvorsitzender BM Wolfgang Faißt und Geschäftsführender Vorstand und Justitiar des Landesverbandes Bernhard Schweizer mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und Generalsekrätär Manuel Hagel, MdL. Unserem Landesvorsitzenden war es ein besonderes Anliegen, die Themen, die Freie Wähler im Lande bewegen, direkt mit der Spitzenkandidatin der CDU zu besprechen. Traditionell pflegen wir als Landesverband gute und sehr konstruktive Beziehungen zum Ministerpräsidenten und den Mitgliedern der Landesregierung, die insbesondere unsere kommunale Fachkompetenz und unsere Sachorientiertheit sehr schätzen.

So konnte Landesvorsitzender Faißt auch die wesentlichen Anliegen aus den Wahlprüfsteinen mit der Spitzenkandidatin besprechen und sie auf die besonderen Herausforderungen der Kommunen hinweisen, die Corona verursacht und verstärkt habe. Ohne kräftige Unterstützung des Landes könnten die Kommunen diese finanziellen Herausforderungen nicht stemmen. Auch die Situation an den Schulen und die Anforderungen der fortschreitenden Digitalisierung wurden in den Gespräch thematisiert.

Natürlich war bei dieser Gespräch auch die klare Distanzierung des Landesverbandes und damit der Originial Freien Wähler von der Landesvereinigung mit ihrer FWP (Freien Wähler Partei) ein Thema. Geschäftsführender Vorstand des Landesverbandes, Bernhard Schweizer aus Laichingen, wies darauf hin, dass die Freie Wähler Partei nichts mit dem Freie Wähler Landesverband zu tun habe. Auch ihre Landesvereinigung sei von dem Landesverband deutlich zu unterscheiden. Die Original Freien Wähler des Landesverbandes seien und bleiben kommunal. Ein Antreten bei der Landtagswahl wurde bei jedem Beschluss mit großer Mehrheit abgelehnt.

Ministerin Dr. Eisenmann und ihr Generalsekretär Manual Hagel bezeichneten den Austausch als sehr wertvoll und sicherten dem Landesverband und seinen Freien Wähler ihr Wohlwollen und ihre aktive Unterstützung zu. Die Gespräche mit den Landtagsfraktionen und dem Ministerpräsident folgen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 13.02.2021
    1. Sitzung des Präsidiums 2021, 13.02.2021, 10.00 Uhr, virtuell
    • 17.04.2021
    Vorstands- und 2. Präsidiumssitzung; Samstag 17.04.2021; 9.00 Uhr bzw. 10.00 Uhr
    • 10.07.2021
    Vorstands- und 3. Präsidiumssitzung; Samstag, 10.07.2021; 9.00 Uhr bzw. 10.00 Uhr
    • 22.10.2021
    Vorstands- und 4. Präsidiumssitzung; Freitag, 22.10.2021; 15.00 Uhr bzw. 16.00 Uhr in Ulm
    • 23.10.2021
    Neu: Freie Wähler Tag 2021 mit JHV: 23. Oktober 2021 in Ulm