Jedes Jahr werden den Oberbürgermeistern in Städten über 50.000 Einwohnern drei Fragen gestellt:

  1. Was sind aktuell die wichtigsten Herausforderungen für Ihre Stadt?
  2. Welche kommunalpolitischen Themen werden in den nächsten fünf Jahren für die Städte an Bedeutung gewinnen?
  3. In welchen Bereichen müssen die Rahmenbedingungen für Kommunen dringend verbessert werden?

Ziel der im Januar und Februar 2021 durchgeführten Befragung ist die Ermittlung eines Gesamtbildes der wichtigsten Aufgaben und Herausforderungen für deutsche Kommunen. Die Ergebnisse basieren auf einer repräsentativen telefonischen Befragung durch infratest dimap. Folgende Ergebnisse aus dem aktuellen OB-Barometer 2021 stellen wir vor:

  1. Die wichtigste Herausforderung bzw. der größte Handlungsbedarf verursachen die Coronamaßnahmen. Ohne Corona wäre aber der Klimaschutz auf Platz 1 und Mobilität auf Platz 2. Damit ist die Priorität deutlich: Die Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister wollen ihre Stadt klimagerecht und mit einer angepassten Mobilität in die Zukunft entwickeln“, kommentiert Difu-Institutsleiter Prof. Dr. Carsten Kühl das Ergebnis.
  2. Den größten Bedeutungszuwachs hat 2021 die Innen-Stadtentwicklung für sich entschieden. Sie steht nach Klimaschutz, Mobilität und Digitalisierung zwar auf Platz 4 habe aber eine ganz rasante Bedeutungszunahme erfahren (alles sind freiwillige Aufgaben nach dem GemO).  Der zunehmende Onlinehandel hat schon lange die Innenstädte herausgefordert. Ladenlokale schließen, Büros bleiben leer, seit viele Menschen aus dem Homeoffice arbeiten, und die Kulturszene musste in den digitalen Raum ausweichen. Die Aufenthaltsqualität geht „baden“. Die Zielrichtung der OBs ist auch klar: „Wir wollen mehr Platz für Begegnung, Grün, Kultur, Sport, Handwerk und Wohnen. Damit das gelingt, brauchen wir ein Förderprogramm Innenstadt des Bundes“, so Helmut Dedy, HGF des Deutschen Städtebundes.
  3. Bei der Antwort auf Frage 3, steht die Digitalisierung auf Platz 1 (Datenübermittlung, digitale Infrastruktur an den Schulen, …). Gefolgt von den Finanzen, dem Wohnen und der Mobilität. D.h. die Themen Smart City, Wohnungsbau und Finanzen sind weiterhin unter den wichtigsten aktuellen Handlungsfeldern zu finden, in denen die Rahmenbedingungen für Kommunen verbessert werden müssen.

Die ausführlichen Charts erhalten Sie hier: Difu_OB-Barometer_2021_Charts

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Die Charts veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung der difu/pressestelle vom 17.06.2021 we/gutofski