Einen besonderen Freie Wähler Tag 2021 erlebten die Gäste und Mitglieder des Freie Wähler Landesverbandes Baden-Württemberg. e.V. am Samstag, 23.10.2021, in Ulm.  Landesvorsitzender Wolfgang Faißt begrüßte 120 Delegierte des Freie Wähler Landesverbandes und ca. 40 weitere Gäste im Donausaal in Ulm. Der Freie Wähler Tag 2021 nahm den Klimawandel in der Politik, in der Wirtschaft und in den Kommunen in den Fokus.

 


Dr. Wolfgang Schäuble, Bundestagspräsident 2017-2021 (Foto: R. Armbruster-Mayer)

Gäste und Delegierte durften sich auf drei herausragende Festredner freuen. Dr. Wolfgang Schäuble – Präsident des Bundestages in der vergangenen Legislaturperiode – sprach über den „Klimawandel in der Politik“. In seiner Festansprache mahnte er Veränderungen an, denn „wer alles bewahren will, muss alles verändern“. In seiner Rede zeigte Schäuble eindrücklich auf, dass die Notwendigkeit von schnellen Änderungen und die zügige Umsetzung von Maßnahmen zur Nachhaltigkeit und zum Eindämmen des Klimawandels dem Wunsch der Menschen nach Stabilität und dem Unbehagen vor Veränderungen gegenübersteht. Ein nicht zu unterschätzendes Konfliktpotential, auch für unser freiheitliches, demokratisches System. Er betonte zudem, dass der politische Streit in den Parlamenten wichtig ist, die Wertschätzung trotzdem nicht in den Hintergrund treten darf.

 


Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender EnBW (Foto: R. Armbruster-Mayer)

Den „Klimawandel in der Wirtschaft“ beleuchtete Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender der EnBW, in seinem Festvortrag. Sehr anschaulich schilderte er die Geschwindigkeit von Veränderungen, die auch vor einem Konzern wie der EnBW nicht Halt machen und wie die EnBW diese Herausforderung annahm und sich erfolgreich neu aufstellte. Er unterstrich zudem, dass die Wirtschaft bereit ist, die Herausforderungen des Klimawandels anzunehmen und dabei aktiv und innovativ mitgestalten will. Doch braucht es dazu Rahmenbedingungen, die nicht bremsen, sondern Neuerungen ermöglichen.

 


Gunter Czisch, Oberbürgermeister Ulm (Foto: R. Armbruster-Mayer)

Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, nahm in seinem Festvortrag den Klimawandel in den Kommunen in den Fokus. Anhand konkreter Beispiele aus Ulm und der Region konnte er aufzeigen, welch großes Potential in den Kommunen vorhanden ist, um dem Klimawandel entgegenzuwirken.

Drei Redner, die sehr offen und drängend die Notwendigkeit zur Veränderung aufzeigten, die dabei aber auch die Schwierigkeiten in der konkreten Umsetzung benannten. Zeitraubende und überbürokratische Planungs- und Genehmigungsverfahren sind hierbei ein großer Hemmschuh. Insgesamt ein interessanter und gelungener Freie Wähler Tag 2021, den die Freie Wähler Gemeinschaft Ulm als Mit-Organisator großartig gestaltet hat.

Einen Bericht über den Freie Wähler Tag finden Sie in der Mediathek von Regio TV https://www.regio-tv.de/mediathek/206441/