Der Landesverband der Freien Wähler Baden-Württemberg e. V. bedankt sich sehr herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern, die am Sonntag zur Wahl gegangen sind und bei den Kommunalwahlen 2014 den Freien Wählern ihr Vertrauen und ihre Stimmen gegeben haben.

Die Freien Wähler sind damit in Baden-Württemberg die stärkste kommunale Kraft in den Gemeinderäten geblieben (Stand: 1011 von 1101 Gemeinden). Damit haben die Wählerinnen und Wähler anerkannt, dass auf kommunaler Ebene eine partei- und ideologiefreie und an den Interessen der Bürgerschaft orientierte Politik „Vorfahrt“ haben soll. Nach der Auszählung von 32 von 35 Landkreisen sind die Freien Wähler auch dort die zweitstärkste Kraft in den Kreistagen geblieben. Bei der Wahl zur Regionalversammlung des Verbandes Region Stuttgart mussten wir leider den 3. Platz an die Grünen abgeben und sind mit 14,9 % nun an vierter Stelle.

Wir danken auch allen unseren Kandidatinnen und Kandidaten, die für eine Kandidatur für dieses kommunale Wahl- und Ehrenamt bereit waren. Ebenso danken wir unseren Ortsvereinen und Kreisverbänden mit ihren Vorständen, die sich in der Wahlkampfzeit mit ganz besonderem Einsatz für ein gutes Ergebnis engagiert haben. Der Frauenanteil ist bei der Kommunalwahl 2014 nur um 1,9 % bei Mehrheitswahl und um 1,8 % bei Verhältniswahl gestiegen. Zu den Versuchen, diesen Anteil zu steigern, möchten wir Ihnen ein Plakat der Freien Wähler aus Ulm nicht vorenthalten.

Pressemitteilungen des Innenministeriums zu den Wahlen 2014:
3. Zwischenergebnis Kommunalwahlen
Zwischenergebnis Gemeinderatswahlen (Mittwoch)
Zwischenergebnis Kreistagswahlen (Mittwoch)


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels