Das Bürgermeisterkandidaten-Seminar* findet am 11. Februar 2017 um 9.30 Uhr im Best Western Hotel in Pforzheim statt.

Im Jahr 2017 Jahr führt der Landesverband wieder ein “Bürgermeisterkandidaten-Seminar” durch. D.h. wir suchen für attraktive Städte und Gemeinden wieder Bewerberinnen und Bewerber, die sich aussichtsreich auf das kommunale Spitzenamt in Baden-Württemberg bewerben möchten. Dabei werden Fragen der Organisation des Wahlkampfes, Themen, Präsentation und natürlich auch die Kosten ganz konkret ange­sprochen. Wertvolle Tipps, Hinweise und Anre­gungen zum Wahlkampf geben u.a. OB Thomas Sprißler, Mitmach-Stadt Herrenberg, BM Bernd Dürr, Bondorf im Landkreis Böblingen und der Wahlkampfberater Klaus Abberger vom Wahlbüro 7 in Rottenburg. Klaus Abberger ist ein Kenner der „Bürgermeisterwahlkämpfe“ in Baden-Württemberg. Fragen zum Thema „Bürgermeister sein“, werden ebenfalls angesprochen und diskutiert. Moderiert wird das Seminar von Landesgeschäftsführer BM a. D. Friedhelm Werner.

Dieses Seminar dient damit hervorragend zur Vorbereitung auf Ihren „Karrierestart in das kommunale Spitzenamt“. Sie haben bei diesem Termin die Möglichkeit, sich ganz unverbindlich mit Experten über das Thema zu unterhalten. Sprechen Sie auch in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis geeignete Bewerberinnen und Bewerber auf diese hilfreiche Vorbereitungsmöglichkeit an. Auf der Wunsch­liste von suchenden Gemeinderatsfraktionen, Bürgerinitiativen oder anderen Gruppierungen stehen folgende „Zielpersonen“ ganz oben: Hauptamtsleiter/-in, Kämmerer/-in, Amtsleiter in Städten und Gemeinden, Amtsleiter in Landrats­ämtern (Kommunalamt, …), Personen mit Führungs­erfahrung aus der öffentlichen Verwaltung. Beginn des Seminars: 9.30 Uhr – 13.30 Uhr inkl. Mittagessen und Tagungsgetränke/Imbiss.

Anmeldungen richten Sie bitte per Email oder Fax an unsere Geschäftsstelle: Frau Christina Günther; Email: landesverband@freiewaehler.de; oder Fax: 0711 – 640 52 80
* = Bürgermeisterkandidatinnen sind ebenfalls gemeint und werden ausdrücklich ermutigt, sich anzumelden. Wir verwenden bei der Ausschreibung den eingeführten Fachbegriff.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels